medien arena - Folge 28 vom 19.02.2020

SENDERCHECK REIHE

 

medien arena - Folge 28 | Das lineare Fernsehen ist nicht tot! Eine Hommage an das Live-Fernsehen

"Das lineare Fernsehen ist tot!", "Keiner schaut heute mehr Fernsehen!", "Ich gucke nur noch Netflix!", "Das Fernsehen stirbt aus!", "In ein paar Jahren gibt es keine Fernsehsender mehr!", all das und teilweise noch viel mehr solcher oder ähnlicher Aussagen hört man schon seit geraumer Zeit von vielen. Viele jüngere Menschen sagen, auch laut nach arena-Umfrage, dass sie heute gar keinen Fernseher (mehr) haben und/oder nur noch Netflix und ähnliche Streamingplattformen konsumieren. Fragt man diese Leute, warum sie kein lineares Fernsehen mehr schauen, heißt es entweder es läge am Programm der einzelnen TV-Sender und/oder dass zu oft und zu viel Werbung gesendet wird. Zugegebenermaßen, dass TV-Sender teilweise wirklich oft penetrant Werbung bis zum rechtlich zulässigen Maße Werbung durchprügeln und so manch TV-Sender nicht gerade mit ihrem Programm glänzen, ist unbestritten. Aber ist deshalb das lineare Fernsehen schon deshalb tot? Trifft es zu, dass insbesondere die jüngere Zielgruppe kein normales Fernsehen mehr schauen, wenngleich es beispielsweise das diesjährige Dschungelcamp (wieder einmal) schaffte rund 40% Marktanteil bei der sog. "werberelevanten Zielgruppe", also die 14-49-jährigen zu generieren? Wie lässt sich das vereinbaren mit so mancher Aussage? Wir gehen in der 28. Ausgabe der "medien arena" genau dieser Frage nach und heben so einige besondere Live-Highlights verschiedener TV-Sender besonders hervor und sagen: Das lineare Fernsehen ist eben noch nicht tot!

| arena

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werben