echt arena

I

n der „echt arena“ geht es um bewegende Geschichten, deren Storyline es ist, nicht nur anderen Menschen aus dem Leben Timos erlebte Geschichten zu erzählen, sondern ihnen damit Mut zu machen und Hoffnung zu geben. So geht es um viele spezifische, aber keineswegs seltenen Themen und deren Fragen, wie zum Beispiel um Verlustängste und wie dadurch kein normales Leben mehr möglich zu seien scheint, um Gewaltexzesse und die daraus resultierenden Hassgefühle, sowie auch um die Frage, ob ein Leben mit Antidepressiva möglich scheint und wenn ja, wie sich das eigene Leben dadurch verändern kann. Wie es ist, zu 200 Stunden sozialer Arbeit verurteilt zu sein, wenn man der Gesellschaft durch eigenes Fehlverhalten teilweise erheblich geschadet hat und welche positiven Chancen es mit sich bringt, die durch das Abarbeiten von unentgeltlichen Sozialstunden entstehen können oder auch um ganz allgemeine Lebensfragen und deren Ansichten. So werden vielen Menschen, die sich noch in der Schulzeit befinden und kurz vor dem Abschluss stehen gesagt, dass sie sich möglicherweise eines Tages die Schulzeit zurückwünschen, weil das „harte Leben da draußen“ um einiges schlimmer ist, als viele es in ihrer Schulzeit empfinden. Ob das zutrifft oder nur ein Mythos zu seien scheint, wird ebenfalls ein Teil der Sendung sein.
VIDEOS

echt arena - Folge 6 vom 05.09.2019

„Irgendwann sehnst du dich nach der Schulzeit zurück!“: Ist das Leben danach wirklich schlimmer?

Ganze Folge ansehen

echt arena - Folge 5 vom 29.08.2019

„Der Gesellschaft geschadet! Wenn man zu 200 Stunden sozialer Arbeit verurteilt wurde"

Ganze Folge ansehen

@ 2019 | arena

Impressum